Gillingham

Klassenfahrt in den Südosten Englands

Auf nach Gillingham! Hier ist das Programm für die Klassenfahrt vor allem eins: very british. Authentische Einblicke sind für alle Schüler garantiert.
Zum Beispiel Stichwort Cricket. Angesichts der Tatsache, dass dies wohl die einzige Sportart ist, bei der es eine offizielle Teepause gibt, verwundert es nicht, dass es sich hierbei um den britischen Nationalsport handelt. Leider ist es kaum möglich, die komplexen Cricket-Regeln zu verstehen, wenn man sie nicht schon mit der Muttermilch aufgesogen hat.

weiterlesen
Ab 369,00 Euro

Leistungen

  • Standardleistungen
  • 3 Übernachtungen mit Vollpension in Gastfamilien
  • Besuch von Hastings oder Beachy Head auf der Anreise
  • Ganztagsausflug zum Historic Dockyard Chatham inkl. Fish and Chips und Cambridge
  • 90-minütiger Cricket-Workshop und 2 bis 3 Stunden Aufenthalt in Canterbury
  • 3-stündiger Scone Baking Workshop
  • Rückreise über London mit 9-stündigem Aufenthalt
  • Themsefahrt vom Greenwich Pier zum Westminster Pier

Weitere Informationen


Info

Die Klassenfahrt nach Gillingham ist für eine Gruppe mit maximal 50 Schülern geeignet.

Programm

Tag 1

Abreise am Abend

Tag 2

Fährüberfahrt von Dünkirchen/Calais nach Dover, Zwischenstopp in Beachy Head oder Hastings, Weiterfahrt nach Gillingham, Empfang durch die Gastfamilien am Abend

Tag 3

Ausflug zum Historic Dockyard Chatham mit Original Fish & Chips, Ausflug nach Cambridge am Nachmittag

Tag 4

90-minütiger Cricket-Workshop im lokalen Cricket Club, individuelle Freizeit in Canterbury im Anschluss an den Workshop bis ca. 15.00 Uhr, gegen 16.00 Uhr beginnt der »Scone Baking Workshop« mit Food Tasting und endet gegen 18.30 Uhr mit einer gemütlichen Teerunde

Tag 5

Verladen des Gepäcks am Morgen, Transfer nach London Greenwich, Themsefahrt zum Westminster Pier, Freizeit bis zur Abreise – gern planen wir das Tagesprogramm individuell nach Ihren Wünschen, Abreise / Fährüberfahrt am Abend

Tag 6

Ankunft im Tagesverlauf


Um also zu begreifen, warum Enten beim Cricket so eine große Rolle spielen oder was es mit dem Spruch »He bowled a maiden over« auf sich hat, sollte man auf Klassenfahrt direkt an die Basis des Sports. Das heißt: Bei einem Workshop stehen die Mitglieder des lokalen Cricket Club den Schülern Rede und Antwort, klären über die wichtigsten Regeln, Spielzüge und Begriffe auf.
Im nahe gelegenen Chatham erfährt die Klasse zudem alles über historische Schifffahrt. Die maritime Ausstellung auf dem riesigen Gelände des Historic Dockyard hat sich mittlerweile zu einem echten Zuschauermagneten entwickelt. Neben verschiedenen Ausstellungen zur Seilmacherei und zum Bootsbau gibt es auch einige echte Schiffe zu erkunden, darunter Zerstörer, U-Boote und Rettungskreuzer. Nach dem Rundgang werden alle – wie sollte es anders sein – mit Fish and Chips versorgt.
Das ist allerdings nicht der einzige Abstecher in die britische Haute Cuisine. Am Nachmittag kann sich die Reisegruppe auf eine traditionelle Teezeremonie mit selbstgebackenen Scones freuen. Natürlich stehen dabei Profis mit Rat und Tat zur Seite, sodass der Versuch auf keinen Fall in einem kulinarischen Desaster enden wird. Den krönenden Abschluss der Klassenfahrt bildet ein Ausflug nach London. Ob eine Rundfahrt auf der Themse oder ein Fotostopp am Buckingham Palace – auch das wird auf jeden Fall very british.