Abendliche Spaziergänge an der Alster - Klassenfahrten nach Hamburg, Deutschland
Stadterkundung mit Besuch des Rathauses - Klassenfahrten nach Hamburg, Deutschland
Hafencity und Speicherstadt mit Elbphilharmonie bei Nacht - Klassenfahrten nach Hamburg, Deutschland
Geschichte und Wissenswertes entdecken in der Speicherstadt - Klassenfahrten nach Hamburg, Deutschland

Hamburg

Klassenfahrt in die Elbmetropole

Etwas kleiner als Berlin, aber mindestens ebenso aufregend präsentiert sich die Elbmetropole Hamburg. Sie gehört zu den meistbesuchten Städten Deutschlands und hat neben Landungsbrücken, Speicherstadt und Reeperbahn noch jede Menge mehr für eine Klassenfahrt zu bieten.

weiterlesen
Ab 295,00 Euro

Leistungen

  • Standardleistungen
  • 4 Übernachtungen in einem A&O Hotel/Hostel in Mehrbettzimmern mit Dusche/WC
  • Frühstück
  • 2-stündige geführte Stadtrundfahrt
  • Eintritt Hamburg Dungeon
  • Musicalbesuch

Programm

Tag 1

Abreise am Morgen, Check-in im A&O Hostel, erster Stadtbummel

Tag 2 

Ca. 2-stündige geführte Stadtrundfahrt (auch mit thematischem Schwerpunkt möglich), anschließend Freizeit, am Abend Musicalbesuch

Tag 3

  • Variante 1: Tagesausflug in den Heide Park Soltau oder in den Hansa-Park Sierksdorf (Aufpreis – ab April möglich)
  • Variante 2: Verbleib in Hamburg, Besuch des Museums »BallinStadt – Auswandererwelt Hamburg«, Auspowern im Jump House etc.

Tag 4 

Am Vormittag Besuch des Hamburg Dungeon, anschließend Freizeit mit der Möglichkeit zu weiteren Museumsbesuchen oder Shopping auf der »Mö«

Tag 5

Rückreise nach dem Frühstück


In Hamburg wurde Mitte des 17. Jahrhunderts die erste Oper Deutschlands eröffnet, zudem hat die Stadt mehr Brücken als Amsterdam und Venedig zusammen und das Rathaus verfügt über mehr Zimmer als der Londoner Buckingham Palace. Und es gibt noch weitere Highlights: Am Ufer der Elbe locken unter anderem die Landungsbrücken, die Speicherstadt und das Miniatur Wunderland mit der größten Modelleisenbahn der Welt. Gut 1.000 Züge rattern hier durch die Gegend und werden von über 40 Computern von A nach B gesteuert.
In unmittelbarer Nachbarschaft kann man im Hamburger Dungeon einen ordentlichen Gruselausflug unternehmen. Mittelalterliche Foltermethoden stehen ganz oben auf der Tagesordnung, aber auch das Große Feuer von Hamburg, die Pest und der berühmte Pirat Störtebeker sind Thema. Einkaufen im großen Stil während der Klassenfahrt kan man unterdessen in der »Mö« – so der Spitzname der Mönckebergstraße. Wo sich Anfang des 20. Jahrhunderts noch Hamburgs piekfeine Kaufmannselite herumtrieb, reihen sich heute edle Kaufhäuser und Geschäfte aneinander.
Am Abend spielt sich das Leben dann in Hamburgs berühmten Vierteln ab. Ob Reeperbahn oder »die Schanze« – neben Szenebars und Kneipen wartet an fast jeder Straßenecke auch ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm. Der Besuch auf dem Fischmarkt in den frühen Morgenstunden ist übrigens heute immer noch Pflicht – warum nicht auch mit der ganzen Klasse während der Schulreise?